RIA Novosti

Politik

Russische Justiz will Beresowskis Vermögen konfiszieren lassen

Thema: Boris Beresowski ist tot

21:54 25/03/2013
MOSKAU, 25. März (RIA Novosti).

Nach dem Tod Boris Beresowskis hofft die russische Generalstaatsanwaltschaft noch, das Vermögen des flüchtigen Ex-Oligarchen konfiszieren zu lassen.

Da die „Organisierung einer Verbrechergemeinschaft“ nach russischem Strafrecht unter anderem mit der Konfiszierung von Vermögen geahndet werde, „wird die Generalstaatsanwaltschaft die Anstrengungen fortsetzen, um die Vermögenswerte, die Beresowski und dessen Mittäter auf verbrecherische Weise erworben haben, in unser Land zurückzuführen“, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Alexander Swjaginzew am Montag in Moskau.

Boris Beresowski, der in den 1990er Jahren als Graue Eminenz hinter dem Kreml galt und nach dem Amtsantritt von Präsident Wladimir Putin 2000 nach Großbritannien flüchtete, wurde am Samstag in seinem Haus in Großbritannien tot aufgefunden worden. Als Todesursache des 67-Jährigen werden Herzanfall aber auch Selbstmord vermutet. In Russland war Beresowski wegen schweren Wirtschaftsdelikten, die durch eine transnationale Verbrechergruppe begangen wurden, in Abwesenheit zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. 

  • Add to blog
  • Send to friend
  • Share

in den Blog einfügen

Sie können den Link in Ihren Blog kopieren.

Video-Code:

Vorschau:

RIA NovostiRussische Justiz will Beresowskis Vermögen konfiszieren lassen

21:54 25/03/2013 Nach dem Tod Boris Beresowskis hofft die russische Generalstaatsanwaltschaft noch, das Vermögen des flüchtigen Ex-Oligarchen konfiszieren zu lassen.>>

per E-Mail versenden

bitte alle Felder ausfüllen!

Artikel teilen

Digg Digg FacebookTwitter Twitter

Nachrichten »


  Рейтинг@Mail.ru   Rambler's Top100   Яндекс.Метрика
© 2014  RIA Novosti
Einige Materialien sind u. U. nicht für unter 18-Jährige geeignet.