RIA Novosti

Politik

Syrien: Mindestens 15 Tote bei Explosion in Universität von Aleppo

Thema: Unruhen in Syrien

18:24 15/01/2013
MOSKAU, 15. Januar (RIA Novosti).

Bei einer Explosion in der Universität der syrischen Stadt Aleppo sind 15 Menschen ums Leben gekommen, meldet AFP am Dienstag unter Berufung auf syrische NGOs.
 
Wie die in London ansässige syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (OSDH) mitteilte, sind bei der Explosion in der Universität Aleppo mindestens 15 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.
 
Das syrische staatliche Fernsehen teilte inzwischen mit, dass die Explosion in einem von Flüchtlingen bewohnten Gebäude im Universitätsstädtchen erfolgt war. Die ersten vom Ort des Geschehens live übertragen Fernseh-Bilder zeigten, dass die Wände der ersten drei Etagen zerstört sind.
 
Aleppo, die zweitgrößte Stadt und faktisch die wirtschaftliche Hauptstadt Syriens, liegt 340 Kilometer nördlich von Damaskus. Innerhalb eines halben Jahres ist Aleppo zu einem Schauplatz erbitterter Kämpfe geworden. Die Stadt wird größtenteils von der so genannten Freien Syrischen Armee (FSA) kontrolliert. Die Stadtbevölkerung leidet unter einem Mangel an Lebensmitteln, vor allem Brot. In vielen Stadtteilen gibt es keinen Strom mehr. 
 
Syrien wird seit März 2011 von einem inneren Konflikt erschüttert. Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Regierungskräften und der bewaffneten Opposition sind nach neuesten UN-Angaben mehr als 60 000 Menschen getötet worden.

  • Add to blog
  • Send to friend
  • Share

in den Blog einfügen

Sie können den Link in Ihren Blog kopieren.

Video-Code:

Vorschau:

RIA NovostiSyrien: Mindestens 15 Tote bei Explosion in Universität von Aleppo

18:24 15/01/2013 Bei einer Explosion in der Universität der syrischen Stadt Aleppo sind 15 Menschen ums Leben gekommen, meldet AFP am Dienstag unter Berufung auf syrische NGOs.>>

per E-Mail versenden

bitte alle Felder ausfüllen!

Artikel teilen

Digg Digg FacebookTwitter Twitter

  Рейтинг@Mail.ru   Rambler's Top100   Яндекс.Метрика
© 2014  RIA Novosti
Einige Materialien sind u. U. nicht für unter 18-Jährige geeignet.