Bilder

„Russische Gegenwart“: Fotoexpedition durch das heutige Russland

Fotoprojekt „Rückkehr des Verlorenen“ von Lek Kiatsirikajorn (Thailand/Indonesien) - Rostow Weliki, Jaroslawl, Susdal, Myschkin. Lek Kiatsirikajorn unternahm eine Reise durch mehrere Dörfer nahe Rostow Weliki, eine der ältesten Städte Russlands. Foto: Der Schmied Valeri Kulikow restauriert ein Kreuz im Dorf Schischkowo.
Fotoprojekt „Rückkehr des Verlorenen“ von Lek Kiatsirikajorn (Thailand/Indonesien) - Rostow Weliki, Jaroslawl, Susdal, Myschkin. Lek Kiatsirikajorn unternahm eine Reise durch mehrere Dörfer nahe Rostow Weliki, eine der ältesten Städte Russlands. Foto: Der Schmied Valeri Kulikow restauriert ein Kreuz im Dorf Schischkowo.
  • Add to blog
  • Send to friend
  • Share

in den Blog einfügen

Sie können den Link in Ihren Blog kopieren.

Video-Code:

Vorschau:

RIA Novosti„Russische Gegenwart“:  Fotoexpedition durch das heutige Russland„Russische Gegenwart“: Fotoexpedition durch das heutige Russland

14:43 02/09/2013 Im Rahmen des Projektes „Russische Gegenwart“ stellt RIA Novosti die besten Bilder vor, die Fotografen aus G20-Ländern während ihrer Rundreise durch Russland geschossen haben. Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil, was dieses Projekt besonders vielfältig macht. Zu sehen sind Porträts, Fotoreportagen, arrangierte Bilder usw.>>

per E-Mail versenden

bitte alle Felder ausfüllen!

Artikel teilen

Digg Digg FacebookTwitter Twitter

Nachrichten »

Blick in die russischen Zeitungen

  12:03 MOSKAU, 24. Oktober (RIA Novosti).

Weltraumforschung: GUS-Länder planen gemeinsames Institut

  11:59 MOSKAU, 24. Oktober (RIA Novosti).

Studie: Russen befürchten neue Finanzkrise wegen Sanktionen

  11:54 MOSKAU, 24. Oktober (RIA Novosti).

Schweden stellt militärische Zusammenarbeit mit Russland ein

  10:53 MOSKAU, 24. Oktober (RIA Novosti).

OVKS-Generalsekretär: Einbeziehung von Nato in Ukraine-Konflikt kontraproduktiv

  09:01 BADEN (Österreich), 24. Oktober (RIA Novosti).

Kreml: Isolation Russlands unmöglich

  22:42 SOTSCHI, 23. Oktober (RIA Novosti).
Рейтинг@Mail.ru  
© 2014  RIA Novosti
Einige Materialien sind u. U. nicht für unter 18-Jährige geeignet.